Brandeinsatz

warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1161278_G4GDHEHPGI/www/FFW/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Kleinbrand im Freien

Ein brennender Papierkorb am Eingang des Freibades führte zu einer weiteren Alarmierung am Muttertag. Beim Eintreffen des TLF's an der Einsatzstelle war das Feuer zwar schon erloschen, sicherheitshalber bewässerten unsere Männer das Brandgut. Wenig später konnten Mannschaft und Fahrzeug dann wieder einrücken.

Einsatzdatum: 
Sonntag, 8. Mai 2011 - 16:21
Einsatzkräfte: 
6
Einsatzfahrzeuge: 

PKW-Brand

pkw-brand_b28_1.jpg

Ein PKW war nach einem Motorschaden auf der B28 zwischen dem Hittistetter Dreieck und der Anschlussstelle Senden in Brand geraten. Neben dem Ablöschen des Fahrzeugbrandes galt es noch die etwa 150 Meter lange Ölspur abzubinden und aufzunehmen.

Einsatzdatum: 
Montag, 11. April 2011 - 11:37
Einsatzkräfte: 
14
Einsatzfahrzeuge: 

Zimmerbrand

Alarmiert wurden wir von der Feuerwehr-Einsatzzentrale Neu-Ulm zu einem Zimmerbrand in der Albert-Heinle-Straße in Weißenhorn. Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle war der Ölofenbrand von den Hausbewohnern schon mit einem Pulverlöscher erstickt worden, so dass unsere Arbeit sich auf die Kontrolle und Belüftung des Brandraumes beschränkte. Der anwesende Rettungsdienst hatte mehr Arbeit, denn durch das Einatmen von Rauchgasen und Löschpulver waren vier verletzte Personen zu betreuen.

Einsatzdatum: 
Dienstag, 5. April 2011 - 10:52
Einsatzkräfte: 
18
Einsatzfahrzeuge: 

Kleinbrand im Freien

Von der FEZ Neu-Ulm wurden wir zu einem Kleinbrand im Freien alarmiert. Am Hochgericht war auf etwa 15 Metern Länge die Grasböschung des nicht ausgebauten Weges auf Grund anhaltender Trockenheit durch eine weggeworfene Zigarette in Flammen aufgegangen. Der verantwortliche Raucher selbst hat dann die Einsatzzentrale in Neu-Ulm angerufen und den Brand gemeldet.

Einsatzdatum: 
Freitag, 25. März 2011 - 16:48
Einsatzkräfte: 
6
Einsatzfahrzeuge: 

PKW-Brand

Aus unbekannter Ursache kam es in Weißenhorn im Spitalweg zu einem PKW-Brand. Bis zum Eintreffen unserer Kräfte konnten Anwohner den Entstehungsbrand mit einem Feuerlöscher in Schach halten.

Mit ein paar gezielten Stößen aus dem Hohlstrahlrohr des Schnellangriffs wurde der Motorraumbrand dann von der Besatzung des Tanklöschfahrzeuges rasch gelöscht. Um der Gefahr der Eisbildung bei den vorherrschenden Minustemperaturen entgegen zu wirken, wurde anschließend die Einsatzstelle großräumig mit Auftausalz abgestreut.

Einsatzdatum: 
Dienstag, 22. Februar 2011 - 21:30
Einsatzkräfte: 
11
Einsatzfahrzeuge: 

Ölofenbrand

Alarmiert wurden wir von der FEZ Neu-Ulm zu einem Ölofenbrand in der Ludwigstraße. Dort war es in einem Ölofen zu einer Fehlfunktion gekommen. Unsere Kräfte waren rasch am Einsatzort, so dass keine größeren Schäden entstanden sind.

Unsere Männer demontierten den Brenner und schafften diesen sowie glimmende Teile des Ofens mit Mulden ins Freie. Schon nach ca. 15 Minuten konnte unsere Mannschaft wieder abrücken.

Einsatzdatum: 
Montag, 14. Februar 2011 - 5:11
Einsatzkräfte: 
10
Einsatzfahrzeuge: 

Kaminbrand

Zu einem Kaminbrand kam es am Mittwoch Abend im Pfaffenhofen im Espach. Unterstützend für die Pfaffenhofener Kameraden wurden wir zur Entsendung der Drehleiter alarmiert.

Einsatzdatum: 
Mittwoch, 26. Januar 2011 - 20:56
Einsatzkräfte: 
10
Einsatzfahrzeuge: 

Ölofenbrand

Eine Bewohnerin in der Gräfin-Euphemia-Straße vermutete durch ungewohnte Geräusche ihres Ölofens eine Fehlfunktion und alarmierte vorsichtshalber die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde aber ein normaler Betrieb des Ofens ohne Rauchentwicklung oder anderweitiger Fehlfunktion festgestellt.

Einsatzdatum: 
Freitag, 7. Januar 2011 - 2:28
Einsatzkräfte: 
12
Einsatzfahrzeuge: 

Kellerbrand

Von der FEZ Neu-Ulm wurden wir zu einem Kellerbrand in der Rosenstraße alarmiert. Dort war aus unbekannter Ursache im Heizungskeller eine Vorratskiste mit Holz in Brand geraten und hatte zu einer starken Verrauchung des gesamten Hauses geführt.

Einsatzdatum: 
Samstag, 4. Dezember 2010 - 17:11
Einsatzkräfte: 
20
Einsatzfahrzeuge: 

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Brandmeldeanlage der Fa. PERI lief in der Einsatzzentrale in Neu-Ulm auf, welche uns daraufhin alarmierte. An der Einsatzstelle angekommen, zeigte sich das ein Rauchansaugsystem im Blockheizkraftwerk ausgelöst hatte. Im Raum des Notstromaggregates konnte auch ein leichte Verrauchung festgestellt werden. Ein Verantwortlicher der Betreiberfirma stellte dann fest, dass eine geringe Menge Thermoöl ausgelaufen sein musste, welches diese leichte Verrauchung auslöste.

Einsatzdatum: 
Montag, 22. November 2010 - 19:07
Einsatzkräfte: 
7
Einsatzfahrzeuge: 
Inhalt abgleichen