Technische Hilfeleistung

warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1161278_G4GDHEHPGI/www/FFW/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Drehleiter für Rettungsdienst

Der erste Einsatz für unsere neue Drehleiter. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes ging es als zuständige Stützpunktfeuerwehr in die Marktgemeinde Pfaffenhofen nach Roth in den Sonnenweg. Dort musste eine verletzte Person mit Hilfe der Drehleiter aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses gerettet werden.

Schon nach kurzer Zeit konnte der FEZ Neu-Ulm gemeldet werden, dass die verletzte Person an den Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Einsatzdatum: 
Dienstag, 13. Juli 2010 - 21:26
Einsatzkräfte: 
3

Kleintransporter mit Gefahrgut verunglückt

Auf der A7 kurz nach der Anschlussstelle Vöhringen in Fahrrichtung Füssen verunglückte ein englischer Kleintransporter wegen eines Reifenplatzers. Das Fahrzeug kam ins Schleudern und krachte in die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall an der Schutzplanke wurden die heckseitigen Flügeltüren am Fahrzeug aufgerissen und vier Fässer mit gefährlichen Stoffen fielen auf die Autobahn.

Einsatzdatum: 
Montag, 28. Juni 2010 - 8:43 - 11:30
Einsatzkräfte: 
24
Einsatzfahrzeuge: 

Ausleuchten nach Verkehrsunfall

Ausleuchten nach Verkehrsunfall auf der BAB 7 bei Kilometer 852,5 hieß die Alarmmeldung am Freitagabend. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen überfuhr einen Baum und durchbrach einen Wildschutzzaun. Der Fahrer des Unfallfahrzeuges hatte sich von der Einsatzstelle entfernt und wurde durch die Polzei mit einem Hund sowie mit unserer Wärmebildkamera gesucht. Nach ca. 1 Stunde wurde die Suche nach dem Fahrer laut Anweisung der Polizei eingestellt.

Einsatzdatum: 
Freitag, 21. Mai 2010 - 22:39
Einsatzkräfte: 
16
Einsatzfahrzeuge: 

Ölspur

Zu beseitigen war eine ca. 100 m lange und 25 cm breite Ölspur in der Reichenbacher Straße. Verursacht wurde diese Fahrbahnverunreinigung durch ein Fahrzeug, welches einen Getriebeschaden erlitten hatte.

Einsatzdatum: 
Freitag, 14. Mai 2010 - 17:02
Einsatzkräfte: 
9
Einsatzfahrzeuge: 

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Ausgelöste Brandmeldeanlage bei der VR-Bank Neu-Ulm/Weißenhorn durch Sabotage am Schlüsselkasten. Die Einsatzkräfte blieben etwa eine halbe Stunde vor Ort bis die Einsatzstelle an einen Ansprechpartner der Bank übergeben werden konnte.

Einsatzdatum: 
Donnerstag, 6. Mai 2010 - 22:49
Einsatzkräfte: 
7
Einsatzfahrzeuge: 

Ballonabsturz

Die Alarmierung durch die FEZ Neu-Ulm erfolgte auf Grund eines gemeldeten Ballonabsturzes im Stoffenrieder Forst zwischen Wallenhausen und Stoffenried. Neben uns wurde auch die Feuerwehr aus dem Ortsteil Wallenhausen alarmiert.

Treffpunkt für unsere Fahrzeuge mit der Polizei war das Gerätehaus in Wallenhausen. Dort wurde die Einsatzleitung eingerichtet, um von dort aus in Absprache mit der Polizei die Einsatzkräfte einteilen zu können.

Einsatzdatum: 
Sonntag, 25. April 2010 - 20:57
Einsatzkräfte: 
15
Einsatzfahrzeuge: 

Drehleiter für Rettungsdienst

Anforderung der Drehleiter zur Personenrettung in der Fliederstraße in Weißenhorn aus dem 1. OG eines Einfamilienhauses durch den Rettungsdienst.

Einsatzdatum: 
Donnerstag, 15. April 2010 - 14:53
Einsatzkräfte: 
3

Ölspur

Zu einer Ölspur in Weißenhorn, Kaiser-Karl-Straße wurden wir von der FEZ Neu-Ulm alarmiert. Neben der Ölspur an der Ecke Ulmer Straße/Kaiser-Karl-Straße waren noch Ölverschmutzungen in den Kreisverkehren beim Krankenhaus und in der Ulmer Straße zu beseitigen.

Einsatzdatum: 
Dienstag, 13. April 2010 - 20:32
Einsatzkräfte: 
5
Einsatzfahrzeuge: 

Wasserrohrbruch

Von der FEZ Neu-Ulm wurden wir zu einem Wasserrohrbruch in Weißenhorn alarmiert. In einem Einfamilienhaus  in der Ottostraße stand in vier Räumen des Kellers das Wasser ca. 5 cm hoch. Mit Hilfe von Wassersaugern wurden die Räumlichkeiten von uns wieder trockengelegt.

Einsatzdatum: 
Samstag, 10. April 2010 - 12:19
Einsatzkräfte: 
8
Einsatzfahrzeuge: 

Betriebsmittel auf Fahrbahn

Alarmiert wurden wir von der FEZ Neu-Ulm auf die A7 kurz vor dem Autobahn-Dreieck Hittistetten. Dort sollte ein Fahrzeug Betriebsmittel verlieren. Das Fahrzeug verlor zwar Kühlflüssigkeit, ein Eingreifen der Feuerwehr war aber nicht erforderlich.

Das THW Neu-Ulm, welches im Rahmen seines THV-Dienstes unterwegs war, sicherte das liegengebliebene Fahrzeug bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes ab.

Einsatzdatum: 
Freitag, 2. April 2010 - 10:07
Einsatzkräfte: 
10
Einsatzfahrzeuge: 
Inhalt abgleichen