Brand eines Wäschetrockners

DruckversionPDF-Version

Von der FEZ Neu-Ulm wurden wir zu einem Kellerbrand in der Hildegardstraße in Weißenhorn alarmiert. Gemäß der Ausrückeordnung rückte daraufhin unser Löschzug 1 aus. Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass in der Waschküche des Anwesens ein dort aufgestellter Wäschetrockner in Brand geraten war. Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer, welches fast schon von selbst erloschen war, mit großer Umsicht, um einem Wasserschaden vorzubeugen. Das Einfamilienhaus wurde noch belüftet und der zerstörte Wäschetrockner ins Freie verbracht. Kurz darauf konnte die Einsatzstelle von uns verlassen werden.

Der Sachschaden dürfte sich in Grenzen halten, da der Brand durch die im Haus installierten Rauchmelder schnell entdeckt wurde und so schnell die Feuerwehr gerufen werden konnte. Bei diesem Einsatz zeigte sich, dass Rauchmelder nicht nur Lebensretter sein können, sondern auch den Schaden begrenzen können.

P3283122.JPG   Weitere Fotos

Einsatzdatum: 
Sonntag, 28. März 2010 - 18:00 - 18:45
Einsatzkräfte: 
20
Einsatzfahrzeuge: