Gefahrguteinsatz

DruckversionPDF-Version

Am Samstag, den 22.02.2014 ist ein Elektronikmarkt in Neu-Ulm geräumt worden. Im Kaufhaus hatte sich ein beißender Geruch ausgebreitet. Die Kunden klagten über Atembeschwerden.

Auf Grund dieser Schadensmeldung wurden auch wir mit dem Gefahrgutzug nach Neu-Ulm in die Otto-Hahn-Straße von der ILS Donau-Iller alarmiert. Da aber bei Messungen der ersterkundenden Kräfte der Feuerwehr Neu-Ulm im Markt keine gefährlichen Stoffe ausgemacht werden konnten, erübrigte sich ein Einsatz unsererseits.

Vermutet wurde die Fehlfunktion eines technischen Bauteils in einem TV-Gerät, die für den beißenden Geruch im Fachmarkt ursächlich gewesen sein konnte und in deren Folge mehr als zwanzig Personen vom Rettungsdienst behandelt werden mussten.

Bericht von new-facts.eu

Einsatzdatum: 
Samstag, 22. Februar 2014 - 11:51
Einsatzkräfte: 
12
Einsatzfahrzeuge: