Kleinbrand im Freien

DruckversionPDF-Version

Der mit Chemikalienbinder abgebundene Gefahrstoff vom vorherigen Einsatz war in Kunststoff-Behältern auf dem Betriebshof der Spedition zur Abholung zwischengelagert. Durch eine chemische Reaktion kam es nun zu einer Rauchentwicklung aus diesen Behältern, was die Mitarbeiter des Logistikunternehmens veranlasste, die Feuerwehr erneut zu alarmieren.

Mit ausreichend Wasser wurde der abgebundene Gefahrstoff weiter verdünnt, so dass eine weitere chemische Reaktion unterbunden wurde. Danach wurde die Einsatzstelle dem Verantwortlichen der Spedition übergeben und die Rückfahrt angetreten.

Einsatzdatum: 
Donnerstag, 27. Juni 2013 - 15:54
Einsatzkräfte: 
7
Einsatzfahrzeuge: