Stadelbrand

DruckversionPDF-Version
Zu einem Stadelbrand wurden wir in die Günzburger Straße alarmiert. In dem Stadel, der nur noch als Lager genutzt wird, war auf einer Bühne gelagertes Heu aus unbekannter Ursache in Brand geraten.

Bei unserem Eintreffen war der an ein Wohnhaus angebaute Stadel leicht verraucht, so dass das Ablöschen des Brandgutes unter Atemschutz erfolgen musste. Vorsichtshalber wurde die komplette Bühne (ca. 20 m²) geräumt und das Heu am Stadelboden weiter gut gewässert. Nach der Kontrolle des Brandgutes und der betroffenen Gebäudeteile mit der Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle an die Hausbewohner übergeben und die Rückfahrt zum Gerätehaus angetreten.

Ebenso alamiert wurden von der Leitstelle in Krumbach die Feuerwehren Hegelhofen, Attenhofen und Witzighausen sowie die Kreisbrandinspektion mit KBR Dr. Bernhard Schmidt und der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (ELW 2). Auch der Rettungsdienst war zur Absicherung des Feuerwehreinsatzes vor Ort genauso wie ein Berater des THWs Neu-Ulm.

Bericht unter new-facts.eu

Einsatzdatum: 
Dienstag, 29. Juli 2014 - 4:28
Einsatzkräfte: 
25