Unwettereinsätze

DruckversionPDF-Version

Am 30. Juni 2012 kurz nach 20 Uhr überrollte eine Gewitterfront mit schweren Sturm- und Orkanböen den Landkreis Neu-Ulm. Um die Vielzahl der daraus resultierenden Einsätze aufnehmen und abarbeiten zu können und die ILS Donau-Iller zu entlasten, wurden sowohl die Kreiseinsatzzentrale in Neu-Ulm sowie die Nachalarmierungsstellen im Landkreis – u. a. bei uns in Weißenhorn – aktiviert.

Neben umgestürzten Bäumen, die Straße blockierten oder abgestellte Autos unter sich begruben, wurde unsere Wehr nach einem Blitzeinschlag in den Dachstuhl eines freistehenden Hauses im Ortsteil Attenhofen auch zur Brandbekämpfung gerufen. Der Brand selbst konnte schnell gelöscht werden, doch der Schaden ist enorm, ist doch das gesamte Dachgeschoss in Mitleidenschaft gezogen worden.

Bis um 02:00 Uhr wurden so von unseren Aktiven über 20 Einsätze im Stadtgebiet in Folge des Unwetters abgearbeitet. Nach einer kurzen Nacht kam der nächste Alarm schon wieder um kurz vor 8 Uhr morgens, um weitere Schäden des Sturms zu beseitigen. Vor allem mit der Drehleiter mussten beschädigte Dächer notdürftig geflickt werden. Aber auch weitere umgeknickte Bäume, die Straßen blockierten, galt es zu beseitigen.

 

Bis etwa 15 Uhr waren dadurch unsere Männer gebunden, bevor man an einen gemütlichen Sonntagnachmittag denken konnte.

Einsatzdatum: 
Samstag, 30. Juni 2012 - 20:15 - Sonntag, 1. Juli 2012 - 15:00
Einsatzkräfte: 
30