Verkehrsunfall

DruckversionPDF-Version

Großes Glück hatte ein Autofahrer auf seiner Fahrt von Weißenhorn nach Biberach.

Vermutlich durch eine Böe fiel eine ca. 25 m hohe Fichte quer über die Fahrbahn, gerade in dem Moment als der Sportwagen das Waldstück durchquerte. Der fallende Baum verfehlte das Auto nur knapp, so dass zwar das Fahrzeug im Bereich der Windschutzscheibe beschädigt und das Dach aufgerissen, der Fahrer aber nur leicht verletzt wurde. Der PKW-Lenker konnte das Auto dann ca. 50 m hinter dem auf der Straße liegenden Baum zum Stehen bringen.

Wir sperrten die Staatsstraße in beiden Richtungen und leuchteten die Unfallstelle aus. Mit Motorsägen wurde der Baum entastet und über dem Wurzelteller abgesägt. Dann konnte der leere Stamm mit der Seilwinde des Rüstwagens und einer Umlenkrolle neben die Straße und den Radweg an den Waldrand gezogen werden. Nach der Reinigung der Straße und dem Abschleppen des Fahrzeuges konnte die Ortsverbindung zwischen Weißenhorn und Biberach dann wieder freigegeben werden.

  

Einsatzdatum: 
Montag, 8. Februar 2016 - 20:20
Einsatzkräfte: 
15
Einsatzfahrzeuge: