Verkehrsunfall

DruckversionPDF-Version

 

Auf der NU 17 zwischen Biberachzell und Asch kam ein Fahrzeug, besetzt mit vier Personen alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Das Auto, krachte anscheinend ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum.

Von der Leitstelle Donau-Iller wurden wir neben den Feuerwehren Biberachzell, Oberhausen und Biberach alarmiert mit der Meldung, dass die vier Insassen des Fahrzeuges eingeklemmt sind. Beim unserem Eintreffen an der Einsatzstelle war die Feuerwehr Biberach schon vor Ort und erkundete, dass die beiden Personen auf den Vordersitzen eingeklemmt waren und eine weitere Person auf dem Rücksitz frei zugänglich war. Die vierte Person wurde von Ersthelfern schon außerhalb des Fahrzeuges betreut. Nach Rücksprache mit dem Notarzt kümmerte sich die Feuerwehr Biberach um die Befreiung des Fahrers, unsere Kräfte sollten auf der rechten Seite arbeiten, um dort den eingeklemmten Beifahrer zu retten. Zuerst wurde das Dach abgenommen, damit die Insassin von der Rücksitzbank achsengerecht gerettet werden konnte. Danach wurde von den Kameraden aus Biberach der Fahrer befreit, während wir schon Vorarbeiten zum Retten des Beifahrers einleiteten. Dazu wurde als erstes die rechte Fahrzeugtür entfernt und dann mit den Rettungszylindern der Vorbau des Fahrzeuges so weit nach vorne geschoben, dass ein Zugang zum schwer verletzten Beifahrer möglich war. Nach dem Zurückklappen des Sitzes war dann auch bei diesem eine achsgerechte Rettung möglich.

 

Nach einer 30-minütigen Behandlung im Rettungswagen wurde der Beifahrer dann mit dem bereitstehenden Hubschrauber in eine Klinik nach Ulm geflogen.

 

Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Biberach hat einwandfrei funktioniert, die Arbeitsabläufe zum Befreien der eingeklemmten Personen haben glänzend harmonisiert. So konnten durch diese hervorragende Zusammenarbeit trotz der Schwere wie die Insassen eingeklemmt waren, diese relativ zeitnah gerettet werden.

Die Feuerwehr Biberach übernahm zur Spurenaufnahme durch die Polizei die Ausleuchtung der Einsatzstelle, unsere Kräfte rückten komplett ab.

Unsere Ortsteilfeuerwehren aus Oberhausen und Biberachzell kümmerten sich um Vollsperrung der Landstraße.

Einsatzdatum: 
Freitag, 17. März 2017 - 18:21
Einsatzkräfte: 
14
Einsatzfahrzeuge: