Verkehrsunfall

DruckversionPDF-Version

Zu einem LKW-Unfall mit unklarer Lage wurden wir neben der Feuerwehr Senden auf die A7 alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle zwischen dem Hittistetter Dreieck und der Anschlussstelle Nersingen in Fahrtrichtung Würzburg stellte sich dann heraus, dass ein Sattelzug – beladen mit Kunststoffteilen –  alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann im Graben nach rechts gekippt war. Der Fahrer blieb dabei unverletzt und konnte selbst aus seinem Fahrzeug klettern.

Wir kümmerten uns um auslaufende Betriebsstoffe und sicherten die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab.

Schon nach kurzer Zeit konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Absicherung der Unfallstelle übernahm die Feuerwehr Senden bis zum Eintreffen der Autobahnmeisterei. Die Bergung des Lastzuges erfolgte dann in den Abendstunden durch ein Spezialunternehmen.

Bericht auf new-facts.eu

Einsatzdatum: 
Montag, 11. September 2017 - 15:59
Einsatzkräfte: 
13
Einsatzfahrzeuge: