Jahreshauptversammlung 2018

19. März 2018
Jahreshauptversammlung
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 16. März 2018 konnte der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Uwe Kunze, knapp 100 Mitglieder, Aktive und Gäste begrüßen. Zu den Gästen zählten u. a. 1. Bürgermeister Dr. Wolfgang Fendt, Kreisbrandrat Dr. Bernhard Schmidt, mehrere Stadträte sowie Vertreter der Polizei und der BRK-Bereitschaft.

Im Bericht von Schriftführer Horst Baier wurden die vielfältigen Einsätze der Feuerwehr sowie die sonstigen Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres anschaulich in Erinnerung gerufen.

Jugendwart Jürgen Kunze berichtete von den ganzjährigen Ausbildungsterminen und den weiteren Aktionen der Jugendgruppe, die zur Zeit aus 5 Mädchen und 7 Jungen besteht.

Der erste Kommandant Willi Schneider gab in seinem ausführlichen Bericht eine Zusammenfassung über die geleisteten Brandeinsätze und technischen Hilfeleistungen sowie weitere Dienste, wie Theaterwachen oder Absperrungen bei Veranstaltungen. Zusammen mit den Übungen und Ausbildungen ergab sich eine Gesamtzahl von fast 10.000 freiwillig geleisteten Stunden. Die Gesamtstärke der aktiven Mannschaft beträgt momentan 68 Männer und Frauen. Schneider gab auch den aktuellen Stand zum geplanten Gerätehausneubau bekannt und kündigte die unmittelbar bevorstehende Ausschreibung von zwei neuen Fahrzeugen (Rüstwagen und Mehrzweckfahrzeug) an.

Als 1. Vorstand ließ Uwe Kunze die Veranstaltungen des Vereins Revue passieren, wie z. B. Ostereiersuche und Nikolausfeier für die Kinder oder Grillfest und Kameradschaftsabend für die Aktiven mit Angehörigen. Er gab auch schon einen kurzen Ausblick auf das 150-jährige Jubiläum im Jahr 2020, mit dessen Vorbereitungen man bereits begonnen habe. Er appellierte im Zuge der anstehenden notwendigen Fahrzeugbeschaffungen und des Gerätehausneubaus an die Verantwortlichen in Verwaltung und Stadtrat, diese zügig voranzutreiben.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Kassierer Karl Walter Simmendinger im Amt bestätigt und zum 2. Kommandant wählten die Aktiven als Nachfolger von Hans Baier, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, Matthias Thuro.

Als Neuzugänge konnte Willi Schneider vier Mitglieder in die aktive Wehr und fünf Jugendliche in die Jugendgruppe aufnehmen.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden die aktiven Mitglieder Markus Hammer, Philipp Merkle, Stefan Simmendinger für 20 Jahre und Hans-Peter Konrad für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Von den anwesenden Fördernden bzw. Passiven Mitgliedern erhielten Bruno Simmnacher für 25 Jahre, Sebastian Zwerger für 30 Jahre und Hermann Kräß für 60 Jahre Mitgliedschaft eine Ehrung.

1. Bürgermeister Dr. Fendt hob in seinem Grußwort die ständige Einsatzbereitschaft und die vielen geleisteten Stunden der Feuerwehr-Aktiven hervor und dankte ihnen im Namen der Stadt Weißenhorn für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle aller in Not geratenen Bürger. Weiterhin dankte er dem scheidenden 2. Kommandanten Hans Baier für seine 24-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr Weißenhorn, was von den Anwesenden mit stehendem Applaus quittiert wurde. Aus aktuellem Anlass erläuterte Dr. Fendt, dass nach dem positiven Verkehrsgutachten für den neuen Standort an der Illerberger Straße nun in die Planungsphase für das Gerätehaus eingetreten werden könne. Dazu sollen demnächst Gespräche mit Architekten geführt und entsprechende Aufträge vergeben werden.

Siegfried Schuster, 2. Vorstand

 

Bildunterschrift
Neben 1. Kommandant Willi Schneider (links) und 1. Vorstand Uwe Kunze (rechts) die für langjährige Mitgliedschaft geehrten Vereinsjubilare: Sebastian Zwerger, Bruno Simmnacher, Hermann Kräß, Hans-Peter Konrad (v. l. n. r.).