Kaminbrand

Zu einem Kaminbrand kam es am Mittwoch Abend im Pfaffenhofen im Espach. Unterstützend für die Pfaffenhofener Kameraden wurden wir zur Entsendung der Drehleiter alarmiert.

Einsatzdatum: 
Mittwoch, 26. Januar 2011 - 20:56
Einsatzkräfte: 
10
Einsatzfahrzeuge: 

Ölofenbrand

Eine Bewohnerin in der Gräfin-Euphemia-Straße vermutete durch ungewohnte Geräusche ihres Ölofens eine Fehlfunktion und alarmierte vorsichtshalber die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde aber ein normaler Betrieb des Ofens ohne Rauchentwicklung oder anderweitiger Fehlfunktion festgestellt.

Einsatzdatum: 
Freitag, 7. Januar 2011 - 2:28
Einsatzkräfte: 
12
Einsatzfahrzeuge: 

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Ausgelöste Brandmeldeanlage bei der Fa. Lieken Brot- und Backwaren GmbH: Fehlalarm durch technische Störung

Einsatzdatum: 
Sonntag, 2. Januar 2011 - 6:51
Einsatzkräfte: 
8
Einsatzfahrzeuge: 

LKW-Unfall auf der A7

Auf der Autobahn A7 zwischen der Anschlussstelle Vöhringen und dem Hittistetter Dreieck war in Fahrtrichtung Würzburg der Fahrer eines vollbeladenen Autotransporter nach einem Blackout nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hinuntergerutscht und im Wildschutzzaun neben der Autobahn zum Stehen gekommen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und vom Rettungsdienst behandelt.

Einsatzdatum: 
Dienstag, 28. Dezember 2010 - 15:09 - 17:10
Einsatzkräfte: 
20
Einsatzfahrzeuge: 

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Ausgelöste Brandmeldeanlage bei der Fa. PERI: Fehlalarm in Halle 17

Einsatzdatum: 
Dienstag, 21. Dezember 2010 - 19:12
Einsatzkräfte: 
8
Einsatzfahrzeuge: 

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Ausgelöste Brandmeldeanlage bei der Fa. PERI: Fehlalarm durch Reinigungsarbeiten

Einsatzdatum: 
Samstag, 11. Dezember 2010 - 11:00
Einsatzkräfte: 
7
Einsatzfahrzeuge: 

Wasser im Keller

Nach einer überraschender Weise ruhigen Nacht waren wir am Mittwoch Morgen wieder gefragt. Wegen des hohen Grundwasserspiegels drang in mehrere Reihenhäuser in der Von-Rechberg-Straße das Wasser bei Wanddurchführungen in deren Keller. Mit Hilfe von Sandsäcken wurde das Wasser schon nahe der Eindringstellen aufgehalten, um dann von dort das Wasser gezielt entfernen zu können. So konnten die restlichen Kellerräume leer gesaugt und dann anschließend an die Bewohner übergeben werden.

Einsatzdatum: 
Mittwoch, 8. Dezember 2010 - 7:12 - 11:10
Einsatzkräfte: 
8
Einsatzfahrzeuge: 

Hochwasser-Einsatz

Zur Unterstützung der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffenhofen wurden wir mit dem LF 16 sowie mehreren Tauchpumpen in die Diepertshofer Straße der Nachbargemeinde gerufen. Dort war die Roth massiv über die Ufer getreten und es drohten mehrere Keller voll zu laufen. Außerdem lieferten wir mit dem Versorgungs-LKW drei Paletten Sandsäcke an die Einsatzstelle. Dies war eine Übergangslösung bis das alarmierte THW mit einer weitaus größeren Anzahl an Sandsäcken die Sicherung der Keller übernahm.

Einsatzdatum: 
Dienstag, 7. Dezember 2010 - 20:29 - 23:20
Einsatzkräfte: 
25
Einsatzfahrzeuge: 

Wasser im Keller

Durch das einsetzende Tauwetter sowie durch anhaltenden Regen begann der Pegel der sonst so ruhig dahinfließenden Roth unaufhörlich zu steigen. So mussten unsere Männer den äußeren Kellerabgang eines an der Roth gelegenen Wohnblockes in der Dekan-Schmid-Straße mit Sandsäcken gegen das ansteigende Wasser sichern und anschließend den Keller mit Wassersaugern wieder trocken legen.

Einsatzdatum: 
Dienstag, 7. Dezember 2010 - 12:44 - 18:20
Einsatzkräfte: 
10
Einsatzfahrzeuge: 

Wasser im Keller

In einem Wohnhaus in der Memminger Straße stand durch Kanalrückstau ein Kellerraum ca. 5 cm unter Wasser. Mit einem Industriestaubsauger wurde das Wasser ins Freie gepumpt und danach die Einsatzstelle an den Wohnungseigentümer übergeben.

Einsatzdatum: 
Montag, 6. Dezember 2010 - 21:29
Einsatzkräfte: 
7
Einsatzfahrzeuge: 
Inhalt abgleichen