Unklare Rauchentwicklung

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Zollstraße hörte aus der Nachbarwohnung einen Rauchmelder. Auch eine Rauchentwicklung aus dieser Wohnung war von dem Meldenden festzustellen, so dass er einen Notruf absetzte.

Da weder auf Klopfzeichen noch auf Klingeln jemand die Wohnung öffnete, mussten unsere Kräfte erst einmal die Tür aufbrechen bevor der Angriffstrupp unter Atemschutz zur Erkundung die Wohnung betreten konnte. Der vorgehende Trupp stellte dann fest, dass die Rauchentwicklung vom Backrohr in der Küche ausging. Der Backofen wurde ausgeschaltet und das verbrannte Essen ins Freie verbracht. Bei der weiteren Begehung der Wohnung wurde in einem Nebenraum eine schlafende, aber augenscheinlich unverletzte Person angetroffen, ins Freie verbracht und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von unseren Kräften betreut.

Diese Person hatte nach der Rückkehr von der Maifeier noch Hunger verspürt, war beim Warten aber eingeschlafen, so dass es zum Anbrennen des Essens kommen konnte. Glücklicherweise entstand durch das rechtzeitige Entdecken der Rauchentwicklung kein Schaden.


Einsatzart Brand
Alarmierung Tagschleife Kleinalarmschleife Kommandantenschleife
Einsatzstart 1. Mai 2018 17:32
Mannschaftstärke 20
Fahrzeuge KdoW
TLF 16/25
LF 8
DLK 23/12 GL-T CS