Verkehrsunfall

Auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Vöhringen und Illertissen in Fahrtrichtung Süd ereignete sich ein Verkehrsunfall.

An einem PKW-Gespann hatte sich von dessen Anhänger der Planenaufbau gelöst und war mittig auf der Fahrbahn liegen geblieben. Ein nachfolgendes Fahrzeug kam beim Ausweichen ins Schleudern, krachte in die rechte Leitplanke und kam anschließend quer auf der rechten Fahrspur zum Stehen.

Von unseren Kräften wurde zuerst eine Vollsperrung an der Unfallstelle eingerichtet, damit die Polizei Spuren sichern und danach von unseren Kräften die Fahrbahn gereinigt werden konnte. Außerdem wurden auslaufende Betriebsflüssigkeiten aufgenommen und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Nach der ca. 30-minütigen Sperrung wurde der Verkehr dann über die rechte Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet, bis das nicht mehr fahrbereite Auto sowie der Planenaufbau durch den Abschleppdienst entfernt wurden.

Bericht auf new-facts.eu


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Nachtschleife Kleinalarmschleife Kommandantenschleife
Einsatzstart 21. Oktober 2018 20:27
Mannschaftstärke 21
Fahrzeuge KdoW
LF 16
RW 2
GW-N
VSA