Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei LKW und einem PKW wurden wir neben der Feuerwehr Vöhringen auf die A7 alarmiert.

Zwischen der Anschlussstelle Vöhringen und dem Hittistetter Dreieck in Fahrtrichtung Ulm war ein LKW auf einen anderen aufgefahren. Mit involviert war auch ein PKW, der zwischen dem Unfallverursacher und der Mittelleitplanke eingeklemmt wurde. Die im PKW eingeschlossene Fahrerin befreiten unsere Kräfte durch das Schiebedach.

Außerdem mussten von unseren Männern auslaufende Betriebsstoffe gebunden sowie der Brandschutz sichergestellt werden. Mit unserem VSA wurde die Auffahrt Vöhringen in Fahrtrichtung Ulm gesperrt. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Altenstadt leitete zusammen mit der Autobahnmeisterei den Verkehr von Kempten kommend an der Anschlussstelle Vöhringen aus. Diese Vollsperre wurde für ca 1,5 Stunden aufrechterhalten.

Nach dem Ersteinsatz wurde die Absicherung der Unfallstelle durch die Autobahnmeisterei übernommen, so dass die restlichen Feuerwehr-Einsatzkräfte nach etwa 2 Stunden wieder abrücken konnten.

Bericht der Neu-Ulmer Zeitung

Bericht auf BSAktuell

Bericht der Feuerwehr Vöhringen


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Tagschleife Kleinalarmschleife Kommandantenschleife
Einsatzstart 14. Februar 2019 09:50
Mannschaftstärke 18
Fahrzeuge KdoW
LF 16
RW 2
GW-N
VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Vöhringen
Feuerwehr Altenstadt
THW Neu-Ulm