Verkehrsunfall

Alarmiert wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Vöhringen zu einem Verkehrsunfall mit mehreren PKW auf der A7.

Bei unserem Eintreffen stellte sich dann heraus, dass zwischen den Anschlussstellen Vöhringen und Illertissen zwei PKW im dichten Reiseverkehr auf der Überholspur aufeinander aufgefahren waren.

Zeitgleich mit unserem Eintreffen landete auch der Rettungshubschrauber Christoph 22, der den Notarzt für diesen Einsatz brachte. Nach der Erstuntersuchung im Rettungswagen wurde vom Notarzt entschieden, dass ein Patient mit dem Heli ins Krankenhaus geflogen wird.

Wir kümmerten uns unterdessen um auslaufende Betriebsstoffe und die Absicherung der Unfallfahrzeuge. Dazu wurden beide Fahrspuren in Richtung Füssen gesperrt und der Verkehr über den Parkplatz Reudelberger Forst geleitet. Dies hatte einen ca. 8 km langen Rückstau bis über das Hittistetter Dreieck hinaus zur Folge.

Nach dem Abschleppen der beiden Unfallfahrzeuge und der Reinigung der Fahrbahn konnten wir dann auch wieder die Einsatzstelle verlassen.

Bericht der Neu-Ulmer Zeitung

Bericht auf BSAktuell

Bericht der Feuerwehr Vöhringen


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Tagschleife Kleinalarmschleife Kommandantenschleife
Einsatzstart 17. Februar 2019 19:39
Mannschaftstärke 20
Fahrzeuge KdoW
LF 16
RW 2
GW-N
VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Vöhringen