Verkehrsunfall

Zwischen den Anschlussstellen Vöhringen und Illertissen kam es auf der A7 in Fahrtrichtung Füssen zu einem Verkehrsunfall.

Durch unklare Notrufmeldungen war schon einige Minuten vorher die Feuerwehr Illertissen in die Gegenrichtung alarmiert worden. Diese konnte in Ihrem Autobahnabschnitt aber keinen Unfall feststellen, so dass diese die Unfallstelle in Fahrtrichtung Füssen ansteuerten.

Wir sicherten die beiden Unfallfahrzeuge – eines war auf der Überholspur entgegen der Fahrtrichtung, das andere auf dem Seitenstreifen zum Stehen gekommen – ab und stellten den Brandschutz sicher. Nach Rücksprache mit der Polizei konnte das Fahrzeug von der Überholspur auf den Standstreifen gefahren werden, so dass nach einer Reinigung der Fahrbahn wieder beide Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden zur Verfügung standen.

Nach dem Abschleppen der beiden Unfallfahrzeuge konnten auch wir wieder abrücken. Durch diesen Unfall baute sich im dichten Reiseverkehr schnell ein Stau auf, der bis über das Hittistetter Dreieck zurückreichte.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Tagschleife Kleinalarmschleife Kommandantenschleife
Einsatzstart 3. Oktober 2019 09:53
Mannschaftstärke 15
Fahrzeuge KdoW
LF 16
RW 2
GW-N
VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Illertissen