Verkehrsunfall

Auf der Bundesstraße B28 war es zwischen dem Hittistetter Dreieck und der AS Senden zu einem Unfall gekommen.

Ein PKW, besetzt nur mit dem Fahrer, war in Folge eines Bremsmanövers ins Schleudern geraten und anschließend an der Böschung der autobahnähnlichen Straße zum Stehen gekommen. Ursächlich für das abrupte Bremsmanöver war vermutlich das Ausscheren eines LKWs.

Wir wurden zur Absicherung der Unfallstelle von der Leitstelle Donau-Iller alarmiert. Dazu sperrten wir den rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Ulm und leiteten den Verkehr über die Überholspur an der Einsatzstelle vorbei. Nach dem Abschleppen des nicht mehr fahrbereiten PKWs konnten wir wieder abrücken.

Weiterer Bericht auf BSAktuell


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Tagschleife Kleinalarmschleife Kommandantenschleife
Einsatzstart 21. Januar 2020 08:19
Mannschaftstärke 15
Fahrzeuge KdoW
LF 16
RW 2
GW-N
VSA