Verkehrsunfall

Alarmiert wurden wir nach THL 3 mit eingeklemmter Person zu einem Verkehrsunfall auf der A7.

Zwischen der Anschlussstelle Vöhringen und dem Autobahndreieck Hittistetten war es durch schwere Graupelschauer zu einem Unfall gekommen. Ein Fahrzeug hatte alleinbeteiligt die Mittelschutzplanke touchiert und war anschließend auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen. Eingeklemmt war niemand, der Fahrer des Wagens wurde bei unserem Eintreffen schon im Rettungswagen behandelt. Es traten auch keine Betriebsmittel aus dem verunglückten Fahrzeug aus.

Wir sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle. Schon nach kurzer Zeit konnte ein Großteil unserer Kräfte wieder abrücken. Die Absicherung der Unfallstelle durch uns wurde bis zum Abschleppen aufrechterhalten.

Ebenfalls alarmiert worden war die Feuerwehr Illertissen mit dem Vorwarnanhänger.

Zeitgleich zu dem Unfall in Fahrtrichtung Ulm ereignete sich in der Gegenrichtung auf gleicher Höhe wegen der Witterungsverhältnisse auch ein Verkehrsunfall, zu welchem die Feuerwehren Senden und Pfuhl alarmiert wurden.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Nachtschleife Kleinalarmschleife Kommandantenschleife
Einsatzstart 11. März 2021 23:05
Mannschaftstärke 14
Fahrzeuge KdoW
LF 16
RW 2
GW-N
VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Illertissen