Jahreshauptversammlung 2019

25. März 2019
Jahreshauptversammlung
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 22. März 2019 konnte der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Uwe Kunze, knapp 100 Mitglieder, Aktive und Gäste begrüßen. Zu den Gästen zählten u. a. 1. Bürgermeister Dr. Wolfgang Fendt, mehrere Stadträte sowie Vertreter der Polizei und des BRK.

In seinem letzten Bericht stellte Schriftführer Horst Baier wieder in Bild und Ton überaus anschaulich und interessant die vielfältigen Einsätze der Feuerwehr sowie die sonstigen Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres dar. Bei der turnusmäßigen Neuwahl des Schriftführers gab er nach 46 Jahren dieses Amt ab. Zu seinem Nachfolger als Schriftführer wurde Mario Wittmann gewählt.

Jürgen Kunze berichtete ebenfalls zum letzten Mal als Jugendwart vom Ausbildungsprogramm und sonstigen Aktionen der Jugendgruppe, die zur Zeit aus 12 Mitgliedern besteht. Er gab sein Amt nach 16 Jahren Tätigkeit ab; zu seinem Nachfolger als Jugendwart wurde Dominik Kaiser bestellt.

Der erste Kommandant Willi Schneider gab in seinem ausführlichen Bericht eine Zusammenfassung über die geleisteten Brandeinsätze und technischen Hilfeleistungen sowie weitere Dienste, wie Theaterwachen, Montage der Weihnachtsbeleuchtung oder Absperrungen bei Veranstaltungen. Leider hat die Zahl der Fehlalarme wieder zugenommen, dies waren insgesamt 46, meist ausgelöst durch Brandmeldeanlagen. Zusammen mit den Übungen und Ausbildungen ergab sich eine Gesamtzahl von über 11.000 freiwillig geleisteten Stunden. Die Gesamtstärke der aktiven Mannschaft beträgt momentan 70 Männer und Frauen. Schneider gab auch den aktuellen Stand zum geplanten Gerätehausneubau bekannt (ein Vorentwurf des Architekten war im Aushang zu besichtigen) und kündigte die bevorstehende Beschaffung von zwei neuen Fahrzeugen (Rüstwagen und Mehrzweckfahrzeug) an.

Als 1. Vorstand ließ Uwe Kunze die Veranstaltungen des Vereins Revue passieren, wie z. B. Ostereiersuche und Nikolausfeier für die Kinder oder Grillfest und Kameradschaftsabend für die Aktiven. Er berichtete auch über die neu geschaffene Ehrenamtskarte, die beim Landratsamt Neu-Ulm beantragt werden kann.

Aufgrund langjähriger Mitgliedschaft wurden die aktiven Mitglieder
Michael Kling und Michael Lang für 10 Jahre;
Christian Baier und Claus Lambacher für 20 Jahre;
Wolfgang Heichlinger und Thomas Kuhn für 30 Jahre ausgezeichnet.

Von den ehemals Aktiven erhielten Stefan Wirth für 50 Jahre, Herbert Miller für 60 Jahre und Franz Dittrich für 70 Jahre Mitgliedschaft eine Ehrung.

Zu Ehrenmitgliedern des Vereins wurden Horst Baier (46 Jahre Tätigkeit als Schriftführer) und Hans Baier (24 Jahre Tätigkeit als 2. Kommandant) ernannt.

1. Bürgermeister Dr. Fendt hob in seinem Grußwort die ständige Einsatzbereitschaft und die vielen geleisteten Stunden der Feuerwehr-Aktiven hervor und dankte ihnen im Namen der Stadt Weißenhorn für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle aller in Not geratenen Bürger. Zur Planung des neuen Gerätehauses bekräftigte er den Willen der Stadt, möglichst in diesem Jahr noch den Auftrag zu vergeben, so dass im Frühjahr 2020 der erste Spatenstich erfolgen kann.

 Siegfried Schuster, 2. Vorstand

 Bildunterschrift
1. Vorstand Uwe Kunze, die neu ernannten Ehrenmitglieder Horst Baier und Hans Baier sowie 1. Kommandant Willi Schneider (v. l. n. r.).