100 angehende Notfallmediziner bei der Feuerwehr

24. März 2022
Übung
Im Rahmen ihrer Ausbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin/Fachkunde Rettungsdienst“ besuchten uns am Samstag, den 19.03.2022 rund 100 angehende Notärzte.

Ziel war es den Medizinern die erforderliche Koordination zwischen der medizinischen und technischen Rettung aufzuzeigen.

Der Schwerpunkt lag dabei auf der Rettung von Personen aus einem PKW oder LKW und den dazu erforderlichen technischen Geräten. Es wurden die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter bei einem ggf. notwendigen Transport von verletzten Personen aus Höhen und Tiefen aufgezeigt. Bei dieser Station konnten, die aus dem ganzen Bundesgebiet angereisten Teilnehmenden auch ihre Schwindelfreiheit beweisen und gleichzeitig einen Blick über Weißenhorn werfen.

Bedingt durch die Tatsache, dass in Weißenhorn der Gerätewagen Gefahrgut des Landkreises stationiert ist, konnten wir unseren Gästen, Grundkenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen mit auf den Weg geben.

Der Kreisfeuerwehrarzt im Landkreis Neu-Ulm Dr. Gebhard Fröba, der als Mitorganisator der Ausbildungsveranstaltung tätig ist, bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die gelungene Ausbildung.

Unser besonderer Dank geht an die Fa. Götz GmbH für die Bereitstellung der Schrottautos und an die Fa. Deissler Transporte für die Überführung der Autos.